Termin

Andrea Link

HOMOSEXUALITÄT UND DAS (UN-)VERSTÄNDNIS DER PSYCHOANALYSE

Homosexualität erfuhr seit Freud einerseits vage Anerkennung als Vielfalt menschlicher Sexualität, andererseits Stigmatisierung als Krankheit und Perversion. Der wechselvolle Blick der Psychoanalyse auf männliche und weibliche Homosexualität hat Theorien hervorgebracht, die im Überblick dargelegt und diskutiert werden.

Ort: Berlin

Zurück