Termin

Die Lange Nacht der Psychoanalyse in Berlin - Eine kurze Erfolgsgeschichte

-

 

Auf diese Idee kamen im Sommer 2013 Vertreterinnen unterschiedlicher Fachgesellschaften und Institute, die sich regelmäßig zum Austausch über Ausbildungsthemen treffen. Und aus diesem „Einfall“ wurde, mit viel Energie und Pioniergeist, die erste Teilnahme der Psychoanalyse an der „Langen Nacht der Wissenschaften 2014“ in Berlin.
Wie wird Psychoanalyse heute betrieben und in welchen theoretischen und klinischen Konzepten wird gedacht? In welchen unterschiedlichen Settings wird analysiert, welche historischen, kulturellen und gesellschaftlichen Themen werden aufgegriffen und was für Forschungsfelder eröffnen sich?
Das Format Freud´s Bar hat sich besonders bewährt: neben längeren Vorträgen, Workshops und Mitmachexperimenten, regen kurze Inputs das Publikum zum Mitreden, Fragen und Nachdenken an und verpflichtet die Referenten umgekehrt, Psychoanalyse bei allem wissenschaftlichen Anspruch prägnant und laiengerecht zu vermitteln.
Wir erreichen so Studierende verschiedener Fachrichtungen und Laien jeden Alters, aber auch Fachkolleginnen - es wurden zuletzt ca. 3000 Besucher gezählt, Tendenz steigend.
Unter den Instituten hat sich bei dieser anregenden Zusammenarbeit ein lohnender produktiver common ground gegründet, der uns - bei allen Divergenzen und historischen Konflikten - optimistisch in Hinblick auf die Zukunft der Psychoanalyse stimmt.

Wann? Samstag, den 24. Juni 2017 zwischen 17 und 24 Uhr, Wo? International Psychoanalytic Universitiy (IPU), Stromstraße 2 –3, 10555 Berlin, Es laden ein: elf Berliner psychoanalytische Ausbildungsinstitute.

Ort: Berlin

Zurück