Termin

Paola Acquarone, Gabriele Schulte-Sasse

LIEBE(S)-VERLANGEN. PSYCHOANALYTISCHES NACHDENKEN ÜBER EINEN FALL VON LIEBESRAUBMORD

Ausgehend vom gerichtlichen Urteil rekonstruiert der Vortrag den biographischen und innerpsychischen Pfad, der zur schweren Beziehungstat führte: Warum konnte die unheilvolle Dynamik von Unterwerfung, Abhängigkeit und Wut nicht rechtzeitig gestoppt werden? Was machte - „bei aller Liebe” - den Mord so zwingend?

Ort: Berlin

Zurück