Öffentliche Veranstaltungen – Outreach

„Outreach“ – was ist das?  Hier geht es um Veranstaltungen, die sich an eine breite Öffentlichkeit wenden, an alle Interessierten. Im Folgenden finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen, die über unterschiedliche psychoanalytische Themen informieren – organisiert von den regionalen DPG-Instituten oder DPG-Arbeitsgemeinschaften.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Outreach

Montag, 26.08.2019

19. Ringvorlesung 2019/2020

Schwarz - Weiß

Mechanismen der Diskriminierung und Radikalisierung in Gesellschaft, Sprache und Behandlungsraum

Download Flyer

Beginn jeweils 20.00 Uhr im Institut für Psychoanalyse der DPG Frankfurt. Eintritt 10 €, Studierende sind befreit. Die Veranstaltungen werden von der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP) zertifiziert.

Institut für Psychoanalyse der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) Frankfurt am Main e.V. (Zweig der IPV). 60325 Frankfurt/Main, Mendelssohnstr. 49, Telefon: 069.747090, institut@dpg-frankfurt.de. Weitere Informationen unter www.dpg-frankfurt.de
----------------------------------------------------------------------------------------------------

17. Mai 2019
Referent: Sebastian Winter, Hannover / Moderation: Norma Heeb
Denkweise und Leidenschaft.
Zur psychoanalytischen Sozialpsychologie des Antisemitismus

----------------------------------------------------------------------------------------------------
6. September 2019
Referent: Anatol Stefanowitsch, Berlin / Moderation: Ellen Rohde
Von der Unterscheidung zur Herabwürdigung.
Diskriminierung in Sprache und Sprechen

----------------------------------------------------------------------------------------------------
15. November 2019
Referentin: Martina Tißberger, Linz / Moderation: Birgit Pechmann
Dark Continents - Critical Whiteness.
Dekoloniale Perspektiven auf Psychoanalyse, Gender und Migration

--------------------------------------------------------------------------------------------------- 
13. Dezember 2019
Referentin: Judith Ransmayr, Wien / Moderation: Bernd Federlein
Zum Genießen in den rechten Bewegungen.
Über heimliche und unheimliche libidinöse Kräfte, die Neue und Alte Rechte zusammenhält

----------------------------------------------------------------------------------------------------

31. Januar 2020
Referentin: Angelika Ebrecht-Laermann, Berlin / Moderation: Daniela Saalwächter
Von guten und bösen Dschinn, von der Verworfenheit der Welt und von der Gemeinschaft der Gläubigen.
Zur Psychodynamik und Funktionalität von Ideologie im Umfeld des extremistischen Salafismus

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 01.09.2019

Psychoanalyse und Film 2019/2020

Psychoanalyse und Film 2019/2020

Institut für Psychoanalyse der DPG, Frankfurt
Filmvorführung und Diskussion im „Mal Seh´n“ Kino

Verführung - Verlangen

Download Flyer

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittwoch 3. April 2019

Call me by your name
Regie: Luca Guadagnino, Italien, Frankreich, USA, Brasilien 2017
Psychoanalytische Interpretation: Birgit Justl, Frankfurt
Wiederholungstermin Mittwoch, 10. April 2019

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittwoch 7. August 2019

Blackout - Anatomie einer Leidenschaft
Regie: Nicolas Roeg, Großbritannien 1980
Psychoanalytische Interpretation: Norbert Spangenberg, Frankfurt
Wiederholungstermin Mittwoch, 14. August 2019

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittwoch 6. November 2019

Lolita
Regie: Stanley Kubrick, USA, Großbritannien 1962
Psychoanalytische Interpretation: Birgit Pechmann, Wiesbaden; Ellen Rohde, Darmstadt
Wiederholungstermin Mittwoch 20. November 2019

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittwoch 12. Februar 2020

The Rocky Horror Picture Show

Regie: Jim Sharman, Großbritannien 1975
Psychoanalytische Interpretation: Norma Heeb, Wiesbaden
Wiederholungstermin: Mittwoch 19. Februar 2020

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Beginn jeweils 20.00 Uhr/ Eintritt 10 €, Ausbildungskandidaten 9 €
Reservierungen werden empfohlen über das Sekretariat des Instituts oder direkt im Kino. 
Die Veranstaltungen werden von der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP) zertifiziert.

Institut für Psychoanalyse der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) Frankfurt am Main e.V. (Zweig der IPV). 60325 Frankfurt/Main, Mendelssohnstr. 49, Telefon: 069.747090, institut@dpg-frankfurt.de. Weitere Informationen unter www.dpg-frankfurt.de oder im Programm des Mal Seh'n Kinos, Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt/Main, Tel. 069.5970845, www.malsehnkino.de.

 

Freitag, 20.09.2019

IS THERE ANYBODY OUT THERE - - - - - ?

Öffentliche Vorträge am IPB 2019/ 2010

2019-09-20 - 2020-06-17

Is there anybody out there?

Psychoanalytische Beiträge zur Gesellschaft

IPB -  Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin - Moabit.

Helgoländer Ufer 5, 10557 Berlin, Tel 030.3934858, ipb@dpg-psa.de, www.ipb-dpg-berlin.de

Beginn jeweils 20.30h (außer am 20.Sept.: 19.00h) Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €. Zertifizierte Veranstaltungen.

Psychoanalytiker denken als Beteiligte und Mitverantwortliche über die Gesellschaft nach, in der sie leben. Was können sie beitragen, zu wem sprechen sie, werden sie gehört - und verstanden?

Freitag, 25.10.2019

Labor zur psychoanalytischen Fallarbeit

In jeder psychoanalytischen Behandlungsstunde stehen PatientIn und PsychoanalytikerIn in der Dynamik des Unbewussten.

Freie Assoziation, Träume, Fehlleistungen und das, was sich zwischen AnalytikerIn und PatientIn abspielt - die Übertragung und Gegenübertragung - bieten Zugänge zur inneren Welt des/der PatientIn. Es bedarf zu dessen Verständnis der Übersetzungsarbeit durch den/die AnalytikerIn. Allerdings kann diese Arbeit nur dann wirklich fruchtbar werden, wenn auch die Verwicklung des/der AnalytikerIn verstanden werden kann. Dazu ist der Austausch mit KollegInnnen in der Intervision unerlässlich.

Wir möchten Sie, sofern Sie Psychologie oder Medizin studieren, an zwei Abenden, zunächst als ZuschauerIn, an einem solchen kollegialen Austausch teilhaben lassen.

Dazu wird je ein/e KollegIn aus einer psychoanalytischen Behandlung berichten, um gemeinsam mit den anderen KollegInnen darüber nachzudenken.

Im Anschluss daran können Sie Fragen stellen und das, was Sie beobachtet und empfunden haben oder was Ihnen aufgefallen ist, zur Verfügung stellen, um so das Nachdenken weiter zu bereichern. Mit im Zuschauerkreis sitzt eine Kollegin, die als Moderatorin fungieren wird.

Wir wollen Ihnen sowohl Einblick in unsere psychoanalytische Arbeits- und Denkweise geben als auch die Wirksamkeit des Unbewussten unmittelbar erfahrbar machen.

Die Seminare finden statt am Freitag, 25.10.2019 und Freitag, 22.11.2019jeweils von 20.00 - 22.00 Uhr im Institut für Psychotherapie Berlin, Goerzallee 5, 12207 Berlin-Lichterfelde, Raum 1.

Die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 30 begrenzt.

Anmeldung bei Christine Glombitza (c.glombitza@gmx.de)

Intervisionsgruppe: Dipl.-Psych. Sigrid Dümmlein, Dipl.-Psych. Christine Glombitza, Dipl.-Psych. Bernd Räde, Dipl.-Psych. Cornelia Rosenow,

Moderatorin: Dipl.-Psych. Christiane Angermann-Küster

 

Mittwoch, 20.11.2019

DESTRUKTIVER POPULISMUS - PERVERTIERTER CONTAINER

Öffentliche Vorträge am IPB 2019/ 2010

2019-09-20 - 2020-06-17

Is there anybody out there?

Psychoanalytische Beiträge zur Gesellschaft

IPB -  Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin - Moabit.

Helgoländer Ufer 5, 10557 Berlin, Tel 030.3934858, ipb@dpg-psa.de, www.ipb-dpg-berlin.de

Beginn jeweils 20.30h (außer am 20.Sept.: 19.00h) Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €. Zertifizierte Veranstaltungen.

 

Psychoanalytiker denken als Beteiligte und Mitverantwortliche über die Gesellschaft nach, in der sie leben. Was können sie beitragen, zu wem sprechen sie, werden sie gehört - und verstanden?

 

Mittwoch, 22.01.2020

RECHTSEXTREMISMUS - EIN GESELLSCHFTLICHES BORDERLINE-PHÄNOMEN?

Öffentliche Vorträge am IPB 2019/ 2010

2019-09-20 - 2020-06-17

Is there anybody out there?

Psychoanalytische Beiträge zur Gesellschaft

IPB -  Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin - Moabit.

Helgoländer Ufer 5, 10557 Berlin, Tel 030.3934858, ipb@dpg-psa.de, www.ipb-dpg-berlin.de

Beginn jeweils 20.30h (außer am 20.Sept.: 19.00h) Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €. Zertifizierte Veranstaltungen.

 

Psychoanalytiker denken als Beteiligte und Mitverantwortliche über die Gesellschaft nach, in der sie leben. Was können sie beitragen, zu wem sprechen sie, werden sie gehört - und verstanden?

 

Mittwoch, 19.02.2020

ZUR PSYCHOANALYTISCHEN HALTUNG GEGENÜBER DEM KULTURELL UND PSYCHISCH FREMDEN

Öffentliche Vorträge am IPB 2019/ 2010

2019-09-20 - 2020-06-17

Is there anybody out there?

Psychoanalytische Beiträge zur Gesellschaft

IPB -  Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin - Moabit.

Helgoländer Ufer 5, 10557 Berlin, Tel 030.3934858, ipb@dpg-psa.de, www.ipb-dpg-berlin.de

Beginn jeweils 20.30h (außer am 20.Sept.: 19.00h) Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €. Zertifizierte Veranstaltungen.

 

Psychoanalytiker denken als Beteiligte und Mitverantwortliche über die Gesellschaft nach, in der sie leben. Was können sie beitragen, zu wem sprechen sie, werden sie gehört - und verstanden?

 

Mittwoch, 18.03.2020

„DIE VÄTER HABEN SAURE TRAUBEN GEGESSEN UND DEN KINDERN WERDEN DAVON DIE ZÄHNE STUMPF“ (Jer. 31;29)

Öffentliche Vorträge am IPB 2019/ 2010

2019-09-20 - 2020-06-17

Is there anybody out there?

Psychoanalytische Beiträge zur Gesellschaft

IPB -  Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin - Moabit.

Helgoländer Ufer 5, 10557 Berlin, Tel 030.3934858, ipb@dpg-psa.de, www.ipb-dpg-berlin.de

Beginn jeweils 20.30h (außer am 20.Sept.: 19.00h) Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €. Zertifizierte Veranstaltungen.

 

Psychoanalytiker denken als Beteiligte und Mitverantwortliche über die Gesellschaft nach, in der sie leben. Was können sie beitragen, zu wem sprechen sie, werden sie gehört - und verstanden?

 

Mittwoch, 22.04.2020

ZUR (PSYCHO-)DYNAMIK TRANSGENERATIONALER WEITERGABE

Öffentliche Vorträge am IPB 2019/ 2010

2019-09-20 - 2020-06-17

Is there anybody out there?

Psychoanalytische Beiträge zur Gesellschaft

IPB -  Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin - Moabit.

Helgoländer Ufer 5, 10557 Berlin, Tel 030.3934858, ipb@dpg-psa.de, www.ipb-dpg-berlin.de

Beginn jeweils 20.30h (außer am 20.Sept.: 19.00h) Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €. Zertifizierte Veranstaltungen.

 

Psychoanalytiker denken als Beteiligte und Mitverantwortliche über die Gesellschaft nach, in der sie leben. Was können sie beitragen, zu wem sprechen sie, werden sie gehört - und verstanden?

 

Mittwoch, 20.05.2020

„BILDSCHÖN“ ODER „UGLY DOPES“?

Öffentliche Vorträge am IPB 2019/ 2010

2019-09-20 - 2020-06-17

Is there anybody out there?

Psychoanalytische Beiträge zur Gesellschaft

IPB -  Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin - Moabit.

Helgoländer Ufer 5, 10557 Berlin, Tel 030.3934858, ipb@dpg-psa.de, www.ipb-dpg-berlin.de

Beginn jeweils 20.30h (außer am 20.Sept.: 19.00h) Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €. Zertifizierte Veranstaltungen.

 

Psychoanalytiker denken als Beteiligte und Mitverantwortliche über die Gesellschaft nach, in der sie leben. Was können sie beitragen, zu wem sprechen sie, werden sie gehört - und verstanden?